Chesa Mulin

Pontresina

crap - guaud - aua

Stein, Wald, Wasser – das sind die drei Themen, welche in der Chesa Mulin die Materialisierung bestimmen. Das Konzept dazu wurde 2013/14 entwickelt, mit der Umsetzung der ersten Etappe wurde 2014 begonnen. Holz ist das Thema des ersten Obergeschosses. Ablageflächen aus attraktivem Hirnholz, individuell für das Hotel angefertigte Tapeten, Fotografien der lokalen Fotografin Susanne Bonaca und farbliche Einrichtungs-Highlights bestimmen das Ambiente. Grüntöne nehmen das Thema Holz und Flora farblich auf. Zum Einsatz kam vorwiegend Lärchenholz aus der Region. Eine clevere Tageslicht-Lösung bei den Nasszelle komplettiert den überzeugenden Umbau.

Entstanden ist eine Wohlfühlatmosphäre ohne viel Schnickschnack. Die zweite Etage setzt sich mit dem Thema Stein auseinander. Sie wurde 2015 geplant und umsetzt. Ablageflächen aus Echtstein und steinige Grautöne stehen im Kontrast zu farbigen Highlights wie pinker Vorhang – dies kommt aus den Bildern, die Blumen in dieser Farbe zeigen, und setzt Kontrast zu den Grautönen der Tapete. 2017 wird die dritte Etage mit dem Thema Wasser realisiert. Planung und Konzeptausarbeitung läuft gerade..

www.chesa-mulin.ch

Fotos: Chesa Mulin